Ranking-Analyse mit Ranking-Tool: So analysieren Sie Ihre Google-Rankings

Finden Sie aus unserer Auswahl das Ranking-Tool, das am besten zu Ihnen passt.

Der Google Ranking-Check: Dafür brauchen Sie ein Ranking-Tool

Kennen Sie eigentlich die aktuellen Google-Rankings Ihrer Website? Können Sie im Detail bewerten, wie sich Ihre Google-Positionen mit der Zeit verändert haben? Mit einer regelmäßigen Ranking-Analyse gilt es, Ihre Rankings permanent zu überwachen und bei Bedarf zu optimieren. Dadurch verteidigen Sie bereits erreichte Top-Platzierungen oder identifizieren Potentiale für Ranking-Verbesserungen.

Ohne ein professionelles Ranking-Tool ist eine Ranking-Analyse jedoch kaum möglich. Ranking-Tools unterstützen Sie dabei, die Google-Positionen aller relevanten Keywords im Blick zu behalten und schnell auf Veränderungen zu reagieren. Unsere Tool-Übersicht hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Ranking-Tools.
Sämtliche Infos auf dieser Seite sind mit bestem Wissen und Gewissen recherchiert worden. Wir übernehmen jedoch keine Garantie für Richtigkeit und Aktualität. Unter den externen Tool-Links können sich Werbelinks befinden, die bei Kauf zu einer Provisionszahlung an uns führen.
Zum gewünschten Inhalt springen:
PageRangers Ahrefs Mangools SEMrush XOVI Seobility Ryte
Alle Funktionen einblenden PageRangers Ahrefs Mangools SEMrush XOVI Seobility Ryte
3 Bewertungen - Jetzt bewerten
4 Bewertungen - Jetzt bewerten
2 Bewertungen - Jetzt bewerten
1 Bewertung - Jetzt bewerten
2 Bewertungen - Jetzt bewerten
0 Bewertungen - Jetzt bewerten
0 Bewertungen - Jetzt bewerten
Allgemeine Informationen
Projekte bzw. Domains ab 5 ab 5 unbegrenzt ab 5 unbegrenzt ab 3 ab 3
Mitbewerber je Projekt unterschiedlich unterschiedlich unbegrenzt ab 20 unbegrenzt ab 20
Nutzer-Accounts ab 5 ab 1 ab 1 ab 1 ab 1 1 ab 3
Suchmaschinen Google Google, Bing, Yahoo, Yandex, Baidu etc. Google Google, Bing, Baidu Google, Bing Google Google
Für SEO-Neulinge geeignet
Deutschsprachige Oberfläche
Kostenlose Testphase 14 Tage 1-Wochen-Test für 7 US-Dollar Freemium 7 Tage 14 Tage Freemium Freemium
Preis je Monat (zzgl. MwSt) ab 67,95 Euro ab 82 US-Dollar ab 25,90 Euro ab 83,28 US-Dollar ab 89,1 Euro ab 31,92 Euro ab 89,91 Euro
Mindestlaufzeit 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Ranking-Analyse
Eigene Monitoring-Keywords ab 1.000 ab 500 ab 200 ab 500 ab 2.500 ab 300 unbegrenzt
Ranking-Updates flexibel flexibel täglich täglich flexibel täglich täglich
Historische Ranking-Daten
Größe der deutschen Keyword-Datenbank 18 Mio. 21 Mio. 24 Mio. 25 Mio.
Verfügbare Länder 197+ 155+ DE, US, GB, ES, FR 142+ DE, AT, CH, GB, US, FR, ES, IT 188+ alle
Sichtbarkeitskurve
Rankingverteilung
Konkurrenz-Analyse
Lokale Rankings
Mobiles und Desktop-Ranking flexibel flexibel flexibel flexibel flexibel beides flexibel
Echtzeit-Rankingabfrage
Keyword-Recherche
Keyword-Recherchen ab 500 / Monat ab 25 / Tag ab 100 / Tag ab 500 / Monat unbegrenzt
Keyword-Vorschläge unbegrenzt unbegrenzt ab 200 je Suche ab 500 je Suche unbegrenzt
Verfügbare Sprachen DE 170+ 40+ 142+ DE
Suchvolumen
Google Ads CPC
Google Ads Wettbewerb
SEO-Schwierigkeitsgrad
Autovervollständigung
W-Fragen-Funktion
Onpage-Analyse
Onpage-Analysen ab 5 Domains ab einer Domain ab 5 Domains unbegrenzt ab 3 Domains ab 3 Domains
Analysierbare URLs ab 30.000 URLs / Monat ab 10.000 URLs / Monat ab 100.000 URLs / Monat und ab 20.000 URLs / Domain ab 50.000 URLs / Domain ab 25.000 URLs / Domain ab 50.000 URLs / Monat
Fehlerreporting
Interne Linkstruktur und Ankertexte
Externe Links
Ladezeit
Doppelte Inhalte
Meta-Daten
Indexierung
Überschriften
Bilder
Strukturierte Daten
Mehrsprachigkeit
Seiten-Architektur
Einzelseiten-Analyse
JavaScript-Rendering
Content- und Text-Optimierung
WDF*IDF-Textanalyse
Keyworddichte
Lesbarkeits-Analyse
Content- bzw. Landingpage-Analyse
Text-Editor mit Live-Analyse
Backlink-Analyse
Analysierbare Websites ab 5 Domains ab 25 Domains / Tag unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt ab 3 Domains
Backlink-Updates wöchentlich täglich N/A täglich flexibel wöchentlich
Domain- bzw. URL-Bewertung
Linkwachstum
Linkherkunft
Ankertexte
Backlink-Monitoring
Konkurrenz-Analyse
Disavow-Analyse
SEA-Analyse
Anzeigentexte
Keyword-Analyse
Budget-Entwicklung
Social Media Monitoring
Facebook
YouTube
Twitter
Instagram
Pinterest
Marktplatz-SEO
Amazon
eBay
Reporting-Funktionen
Automatische E-Mail-Reports
Individualisierbare Reports
Whitelabel-Reports
Integration des eigenen Logos
E-Mail-Alerts
Schnittstellen & Export-Funktionen
Datenexporte
API-Schnittstelle
Search Analytics Google Search Console, Google Analytics Google Search Console, Google Analytics Google Search Console, Google Analytics Google Search Console, Google Analytics
Support & Dokumentation
Support Telefon, E-Mail E-Mail, Live-Chat E-Mail, Live-Chat Telefon, E-Mail, Live-Chat Telefon, E-Mail, Live-Chat Telefon, E-Mail, Live-Chat Telefon, E-Mail, Live-Chat
Deutschsprachiger Support
Dokumentation
Schulungen
Rabatt-Code
seovgl10
(10% Lifetime-Rabatt)
- - - - - -
Kostenlos
testen
Jetzt
testen
Kostenlos
testen
Kostenlos
testen
Kostenlos
testen
Kostenlos
testen
Kostenlos
testen

Was ein Ranking-Tool können muss

Ein gutes Ranking-Tool muss Sie bei der langfristigen Überwachung Ihrer Keywords unterstützen. Bereits am Anfang Ihrer SEO-Maßnahmen sollten Sie sich mit dem Programm einen Überblick über den Status Quo Ihrer Website verschaffen. Das Ranking-Tool muss also in der Lage sein, durch eine Domain-Abfrage alle aktuellen Positionen anzuzeigen, die Ihre Website in der Suchmaschine zu bestimmten Keywords einnimmt. So erhalten Sie einen Überblick, wo Sie aktuell stehen.

Gute Ranking-Tools können aber weit mehr. Neben dem Ist-Zustand zeigen sie an, wie sich die Rankings im Zeitverlauf entwickelt haben. Insbesondere ein kontinuierliches Monitoring von Keywords sollte ein Bestandteil sein. Eigens von Ihnen definierte Monitoring-Keywords werden so toolgestützt langfristig überwacht. Dadurch erkennen Sie, wo Optimierungsmaßnahmen notwendig sind.

Außerdem sollte das Ranking-Tool in der Lage sein, Ranking-Analysen von Konkurrenzseiten durchzuführen. So können Sie erkennen, wo Sie im Vergleich zu Konkurrenten stehen und was Wettbewerber besser machen.

Viele Ranking-Tools bieten zudem eine Sichtbarkeitsanalyse an. Daraus können Sie ableiten, wie sich die Google-Sichtbarkeit Ihrer Domain – und der von der Konkurrenz – entwickelt hat.

Die Qualität der Ergebnisse hängt dabei von der Größe der Keyword-Datenbank Ihres Ranking-Analyse-Tools ab. Je größer die Datenbank, umso präziser die Ergebnisse des Ranking-Tools. Viele dieser Programme stellen außerdem historische Ranking-Daten bereit, was besonders bei der Bewertung vergangener Ranking-Entwicklungen sehr hilfreich ist.

Funktionsumfang von Ranking-Tools

Viele der am Markt verfügbaren kostenpflichtigen SEO-Tools verfügen bereits über alle wichtigen Funktionalitäten, um eine professionelle Ranking-Analyse durchzuführen. Aber nicht jedes Tool wird allen Anforderungen gleich gerecht, da einzelne Funktionalitäten oft unterschiedlich ausgestaltet sind.

Bei der Auswahl des passenden Tools zur Ranking-Analyse sollten Sie besonders darauf achten,

  • dass Sie ausreichend eigene Keywords ins Monitoring einbeziehen können.
  • wie häufig die Rankings für überwachte Keywords aktualisiert werden.
  • ob Sie historische Ranking-Daten für Ihre Analyse benötigen.
  • wie groß die deutsche Keyword-Datenbank ist.
  • für welche Länder die Ranking-Analyse durchgeführt werden kann.
  • ob eine Sichtbarkeitskurve angeboten wird.
  • ob Konkurrenz-Analysen zur Beobachtung von Wettbewerbern möglich sind.
  • dass lokale Rankings ebenfalls analysiert werden können.
  • ob mobile Rankings und Desktop-Rankings separat betrachtet werden können.
  • dass Echtzeit-Rankingabfragen für besonders wichtige Keywords möglich sind.

Ranking-Tools können sich bei diesen Funktionalitäten stark voneinander unterscheiden. Nachfolgend stellen wir Ihnen alle wesentlichen Funktionen vor, die Sie bei der Auswahl des passenden Tools berücksichtigen sollten.

Anzahl eigener Monitoring-Keywords

Wichtige Keywords müssen Sie im Rahmen Ihrer SEO-Strategie priorisieren und besonders intensiv überwachen. Zum einen, um SEO-Kampagnen effektiv zu steuern. Zum anderen, um auf mögliche Ranking-Veränderungen schnell reagieren zu können.

Da allerdings keine Keyword-Datenbank sämtliche möglichen Keywords enthalten kann, muss Ihnen Ihr Ranking-Tool die Möglichkeit bieten, wichtige Keywords in einem Monitoring-Tool eigentständig zu hinterlegen. Das erlaubt Ihnen, im Rahmen von regelmäßigen Reportings oder einer Sichtbarkeitskurve einen schnellen Überblick über aktuelle Positionen bzw. Positionsgewinne oder -verluste Ihrer priorisierten Keywords zu erhalten. Die gewonnenen Informationen sind die Basis für ggf. notwendige Optimierungsmaßnahmen.

Mit der Größe von Projekten steigt in der Regel auch die Anzahl der zu überwachenden Keywords. Bereits bei der Auswahl des Ranking-Programmes müssen Sie darauf achten, dass Sie bei der Ranking-Analyse ausreichend Keywords ins Monitoring einbeziehen können. Berücksichtigen Sie außerdem ein geplantes Projektwachstum, so dass Sie nicht unerwartet an Limits bei der Anzahl eigener Monitoring-Keywords stoßen.

Häufigkeit der Ranking-Updates

Ihre Suchmaschinen-Rankings werden sich im Zeitverlauf kontinuierlich verändern. Veränderungen können sich aufgrund Ihrer SEO-Maßnahmen ergeben, durch Änderungen im Google-Suchalgorithmus oder einfach, weil Rankings eine gewisse Zeit benötigen, um vordere Platzierungen zu erreichen.

Deshalb ist es wichtig, dass die vom Ranking-Tool angezeigten Daten der Ranking-Analyse so aktuell wie möglich sind. Nur so können Sie auf Ranking-Veränderungen schnell reagieren.

Achten Sie daher bei der Auswahl des richtigen Programmes unbedingt darauf, wie häufig der Software-Anbieter seine Ranking-Daten aktualisiert. Einige Anbieter führen tägliche Updates durch, bei anderen passiert das in deutlich größeren Abständen, beispielsweise wöchentlich.

Das Aktualisierungsintervall kann durch den Nutzer oft auch selbst bestimmt werden, je nachdem für welches Leistungspaket man sich entscheidet: Die teureren Varianten enthalten in der Regel tägliche Ranking-Updates, bei günstigeren Leistungspaketen können die Updates auch nur wöchentlich erfolgen.

Historische Ranking-Daten

Je genauer Ihre Ranking-Analyse ausfallen soll, desto mehr Wert müssen Sie auf die Qualität der verfügbaren Ranking-Daten legen. Für einfache Analysen reichen daher in der Regel aktuelle Ranking-Daten aus.

Wollen Sie aber die Entwicklung von historischen Rankings in Ihre Entscheidungen einfließen lassen, muss die Ranking-Software auch vergangene Ranking-Daten bereitstellen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie für neu definierte Keywords Maßnahmen planen, und dazu Rückschlüsse aus der bisherigen Entwicklung dieser Keywords ableiten wollen.

Nicht alle Programme stellen historische Ranking-Daten bereits. Deshalb sollten Sie sich vorab überlegen, welche Datenbasis Sie für Ihre SEO-Arbeiten benötigen und dies bei der Tool-Auswahl berücksichtigen.

Größe der deutschen Keyword-Datenbank

Von Ihrem Ranking-Tool erwarten Sie aussagekräftige Informationen zu den Rankings für einzelne Keywords. Gleichzeitig wollen sie mit der Ranking-Analyse aber auch exakte Ergebnisse zur Sichtbarkeit einer Domain erhalten. Dabei kann es sich um Ihre eigene Website oder die eines Wettbewerbers handeln.

Sowohl die Ergebnisse der Ranking-Analyse wie auch der Sichtbarkeitsanalyse werden umso genauer, je größer die Keyword-Datenbank ist, auf die das Ranking-Tool zugreifen kann. Behandelt die eigene Website beispielsweise ein Nischenthema, sind die Chancen bei einer großen Keyword-Datenbank höher, dass eine realistische Sichtbarkeit der Domain abgebildet werden kann als bei einer Datenbank mit wenigen deutschen Keywords.

Inzwischen enthalten die meisten Software-Anbieter deutsche Keyword-Datenbanken, die sich deutlich im zweistelligen Millionenbereich bewegen. Achten Sie deshalb bei der Wahl des passenden Ranking-Tools darauf, dass das Volumen ausreichend groß ist, um verlässliche Informationen zu erhalten. Macht ein Anbieter keine Angaben zur Größe seiner deutschen Keyword-Datenbank, fragen Sie im Zweifel direkt nach.

Verfügbare Länder

Wenn Sie Ihre Website in verschiedenen Ländern und Regionen außerhalb des deutschsprachigen Raumes anbieten, müssen die Inhalt auch in den jeweiligen Landessprache verfügbar sein und Google-Suchergebnisse für diese Seiten optimiert werden.

Wollen Sie Ranking-Analysen auch für diese Länder durchführen, muss Ihre Ranking-Software die jeweiligen Landessprachen unterstützen. Überprüfen Sie deshalb bereits vor dem Software-Kauf, ob die für Sie relevanten Zielländer enthalten sind.

Fast alle professionellen Ranking-Tool-Anbieter decken inzwischen die wichtigsten europäischen Länder ab. Einige Anbieter bieten sogar Ranking-Analysen für mehrere hundert Länder an.

Sichtbarkeitskurve

Die meisten Anbieter von Ranking-Tools bieten auch eine Sichtbarkeitskurve bzw. einen Sichtbarkeitsindex an. Berechnet wird ein Wert, der die Sichtbarkeit einer kompletten Domain in den organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine widerspiegelt.

Obwohl die Berechnungssystematik zwischen den verschiedenen Anbietern variiert, wird der Wert für die Sichtbarkeitskurve im Kern aus der Anzahl der Rankings bei einer Suchmaschine, den Positionen der rankenden Keywords und den zugehörigen Suchvolumina berechnet.

Je höher der Wert für die Sichtbarkeitskurve ist, umso mehr Rankings hat eine Website bei der Suchmaschine, d.h. umso sichtbarer ist die Domain. Linear zum Anstieg der Sichtbarkeitskurve steigen meist auch die Besucherzahlen. Die Sichtbarkeitskurve zeigt also, wie erfolgreich bereits durchgeführte SEO-Maßnahmen sind. Außerdem können starke Einbrüche bei der Sichtbarkeit signalisieren, dass ein Google-Update oder ein Google-Penalty zu Rankingverlusten geführt hat.

Da Sie sich im Ranking-Tool auch die Sichtbarkeitskurven anderer Domains anzeigen lassen können, ist das ein wichtiger Bestandteil einer Konkurrenzanalyse. Achten Sie bei der Tool-Auswahl darauf, dass vom Anbieter eine solche Kennziffer berechnet und angezeigt wird.

Rankingverteilung

Eine ebenso wichtige Kennzahl in der Suchmaschinenoptimierung ist die Rankingverteilung. Sie zeigt, wie sich die Rankings der untersuchten Keywords auf die einzelnen Google-Suchergebnisseiten verteilen. Konkret erfahren Sie also, wie viel Prozent Ihrer Keywords auf der ersten, der zweiten oder einer anderen Suchergebnisseite zu finden sind.

Die Rankingverteilung liefert Ihnen damit wichtige Informationen für Ihre zukünftigen SEO-Maßnahmen. Da mehr als 90 Prozent alles Klicks auf Positionen der ersten Suchergebnisseite entfallen, können Sie Ihre zukünftigen Aktivitäten gezielter steuern. Indem Sie z.B. versuchen, Positionen von Seite zwei auf Seite eins zu verbessern.

Bei den meisten professionellen Anbietern gehört diese Funktionalität inzwischen zum Standard.

Konkurrenz-Analyse

Neben dem Monitoring und der Optimierung Ihrer eigenen Keywords sollten Sie im Rahmen der Ranking-Analyse immer auch die Rankings Ihrer wichtigsten Konkurrenten im Blick behalten. Denn so erfahren Sie, wie sich die Sichtbarkeit Ihrer Wettbewerber in den Google-Suchergebnissen entwickelt und mit welchen Keywords diese besonders gut ranken.

Die gewonnen Informationen können Sie ganz gezielt einsetzen, um Ihre eigenen Google-Rankings zu verbessern. Beispielsweise, indem Sie Keywords mit Ranking-Potenzial finden, für die Sie neue Inhalte erstellen.

Lokale Rankings

Vor allem für regional tätige Unternehmen, wie Handwerksbetriebe, Restaurants, Anwälte oder Steuerberater, spielen lokale Suchergebnisse eine große Rolle. So spielt Google beispielsweise für den Begriff „Anwalt Arbeitsrecht“ in München und Hamburg komplett unterschiedliche Suchergebnisse aus.

Wollen Sie mit Ihrem Unternehmen in einer gewünschten Region für Keywords vordere Platzierungen erreichen, muss Ihr Ranking-Tool auch die Abfrage lokaler Rankings ermöglichen. So können Sie genau bestimmen, wie Sie mit bestimmten Keywords in der lokalen Google-Suche ranken und auf dieser Basis entsprechende SEO-Maßnahmen ableiten.

Angesichts der immer größeren Bedeutung der lokalen Suche, haben die meisten professionellen Ranking-Tool-Anbieter die Auswertung lokaler Rankings bereits in Ihr Produkt integriert.

Mobiles und Desktop-Ranking

Mit der Einführung des Mobile-First-Index verwendet Google primär mobile Websites für die Seiten-Indexierung. Das bedeutet, dass sowohl mobile wie auch Desktop-Rankings auf Basis der mobilen Version ausgegeben werden. Spätestens seit diesem Zeitpunkt müssen sich alle Website-Betreiber auch Gedanken machen, wie gut sie mobil ranken. Gibt es große Differenzen, müssen die Ursachen beseitigt werden.

Bei der Auswahl des Ranking-Tools sollten Sie darauf achten, dass Ihr Programm zwischen mobilem und Desktop-Ranking unterscheiden kann. Nicht alle Produkt-Hersteller bieten diese Funktion standardmäßig an, sondern sie muss – je nach Paketumfang – separat dazu gebucht werden.

Echtzeit-Rankingabfrage

Betrachten Sie Ihre Rankings im Standard-Keyword-Monitoring, werden die Ergebnisse meist mit einem gewissen Zeitverzug dargestellt. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Tag bis max. eine Woche, was für die meisten Keyword-Abfragen und -Analysen völlig ausreichend ist.

Es gibt aber immer Situationen, da werden Rankings für bestimmte Keywords sofort, also in Realtime, benötigt. Beispielsweise, wenn Sie Ad-hoc auf ein Ereignis reagieren müssen. Für diesen Fall sollte das Ranking-Tool über die Möglichkeit einer Echtzeit-Rankingabfrage verfügen.

Ranking-Reporting

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor bei der Auswahl eines Ranking-Tools sind vorhandene Reporting-Funktionen. Denn die Ergebnisse sollten in nachvollziehbarer Art und Weise ausgegeben und präsentiert werden können. Besonders dann, wenn die Analysen für Kunden erstellt werden – beispielsweise bei einer Online-Agentur für Dritte.

Die Software sollte die Möglichkeit bieten, die Reports zu individualisieren und Ihrem eigenen Corporate Design anzupassen. Dazu gehört neben der Nutzung des eigenen Layouts auch die Integration des Firmenlogos.

Ebenfalls wichtig ist die Art und Weise der Ergebnispräsentation. Achten Sie darauf, wie die Ranking-Ergebnisse dargestellt werden und ob das Ihren Anforderungen entspricht. Stehen beispielsweise Tabellen oder vordefinierte Berichte direkt als PDF-Download bereit? Oder können Sie sich die Dokumente auch automatisiert als Email zusenden lassen? Fragen, die Sie vor dem Kauf klären sollten.

Neben regelmäßig erstellten Reports bieten einige Tools auch die Möglichkeit, Ad-hoc-Mitteilungen zu verschicken. Das ist z.B. dann wichtig, wenn es zu plötzlichen Rankingveränderungen kommt. Das erfolgt meist in Form von Email-Alerts, die verschickt werden, wenn ein definierter Ranking-Wert über- oder unterschritten wird.

Ranking-Tools mit Top-Bewertungen

PageRangers
PageRangers: 1. Platz im Bereich Ranking-Analyse
4,7 von 5 Ausgezeichnet Insgesamt 3 Bewertungen
100% Weiterempfehlung
Preis-/Leistungsverhältnis
5
Support & Dokumentation
5
Bedienung & Benutzerfreundlichkeit
4,7
Funktionsumfang
Keyword-Recherche
4,3
Ranking-Analyse
4,7
Onpage-Analyse
4,7
Content- und Text-Optimierung
4,3
Backlink-Analyse
4
Reporting-Funktionen
4,7
Die neueste Bewertung:
"Top Tool um Sichtbarkeit und Textinhalte zu optimieren" - von Oliver Alle Bewertungen anzeigen
Preis je Monat (zzgl. MwSt.): ab 67,95 Euro
Kostenlose Testphase: 14 Tage
Ahrefs
Ahrefs: 2. Platz im Bereich Ranking-Analyse
4,5 von 5 Ausgezeichnet Insgesamt 4 Bewertungen
100% Weiterempfehlung
Preis-/Leistungsverhältnis
4,8
Support & Dokumentation
5
Bedienung & Benutzerfreundlichkeit
4,8
Funktionsumfang
Keyword-Recherche
5
Ranking-Analyse
3,8
Onpage-Analyse
3,8
Backlink-Analyse
5
SEA-Analyse
3,5
Reporting-Funktionen
3,8
Die neueste Bewertung:
"ahrefs gehört zu den wichtigsten Tools" - von SEO Agentur Stuttgart Alle Bewertungen anzeigen
Preis je Monat (zzgl. MwSt.): ab 82 US-Dollar
Kostenlose Testphase: 1-Wochen-Test für 7 US-Dollar
Mangools
Mangools: 3. Platz im Bereich Ranking-Analyse
4,4 von 5 Gut Insgesamt 2 Bewertungen
100% Weiterempfehlung
Preis-/Leistungsverhältnis
4,5
Support & Dokumentation
5
Bedienung & Benutzerfreundlichkeit
4,5
Funktionsumfang
Keyword-Recherche
5
Ranking-Analyse
4
Backlink-Analyse
3,5
Reporting-Funktionen
3,5
Die neueste Bewertung:
"Gutes Tool, welches auch für Anfänger geeignet ist" - von Chris Alle Bewertungen anzeigen
Preis je Monat (zzgl. MwSt.): ab 25,90 Euro
Kostenlose Testphase: Freemium

Das kostet ein Ranking-Tool

Was kostenlose Ranking-Tools können

Wer seine SEO-Aktivitäten darauf beschränkt, gelegentlich die Rankings einzelner Keywords abzufragen, für den sind viele der nachfolgend vorgestellten kostenlosen Ranking-Tools eine gute Hilfe. Aber bereits die meist eingeschränkte Zahl möglicher Abfragen lässt keine umfangreichen Ranking-Analysen zu. Zudem besitzen die Tools fast durchweg keine Möglichkeit, Keywords kontinuierlich zu überwachen, die Rankingverteilung auf einzelne Suchergebnisseiten anzuzeigen, lokale Rankings zu überprüfen oder die Google-Positionen der Konkurrenz zu analysieren. Alles Funktionen, die Sie für eine vollständige Ranking-Analyse aber benötigen.

Die Ausnahme bildet die von Google kostenlos bereitgestellte Google Search Console, die vielen kostenpflichtigen Profi-Tools schon sehr nahe kommt. Aber selbst hier fehlen einige wichtige Funktionalitäten, die nur Profi-Tools bieten.

Kosten für professionelle Ranking-Tools

Wer mehr will, als nur ab und zu einen Blick auf seine Rankings zu werfen, der benötigt ein professionelles Ranking-Tool. Dazu gehören u.a. auch Möglichkeiten wie lokale Rankings anzuzeigen, regelmäßige und umfangreiche Konkurrenzanalysen durchzuführen oder die Analyse auf nicht deutschsprachige Länder auszuweiten. Ebenfalls wichtig sind große Keyword-Datenbanken oder die Verfügbarkeit historischer Daten. Alles Funktionalitäten bzw. Eigenschaften, die kaum eine kostenlose Ranking-Software bietet.

Viele Ranking-Tools sind Bestandteil bzw. Modul eines größeren SEO-Tools und verfügen deshalb über zahlreiche weitere Funktionalitäten zur Suchmaschinenoptimierung, beispielsweise Keyword-Recherchen, Onpage- und Offpage-Analysen, Social Media-Monitoring oder umfangreiche Reporting- und Schnittstellen-Funktionen. Einen guten Überblick liefert Ihnen unser SEO-Tool Vergleich.

Aufgrund dieser zusätzlichen Funktionen von SEO-Tools ist ein Preisvergleich ausschließlich für Ranking-Tools recht schwierig. Für reine Ranking-Software beginnen die Preise bei ca. 20 – 50 Euro pro Monat. Die Preisspanne bei den Allroundern unter den SEO-Tools startet dagegen bei monatlich ca. 50 Euro und kann bis auf mehrere Hundert Euro steigen.

Die besten 7 kostenlosen Ranking-Tools

Reicht Ihnen zu Beginn ein kostenloses Ranking-Tool, dann haben wir für Sie die unserer Meinung nach sieben besten Programme herausgesucht, mit denen Sie erste eigene Ranking-Analysen durchführen, ein eingeschränktes Keyword-Monitoring aufbauen oder den Sichtbarkeitsverlauf Ihrer Website checken können.

Zu jedem Tool haben wir die wichtigsten Funktionalitäten sowie vorhandene Einschränkungen im Nutzerumfang zusammengestellt. Da die einzelnen Tools meist nur über Teilfunktionalitäten zur Durchführung einer Ranking-Analyse verfügen, müssen Sie vermutlich mehrere Tools parallel nutzen.

Keyword-Tools.org

Ranking-Tool: Keyword-Tools.org

Keyword-Tools.org auf einen Blick:

  • Live-Ranking-Check für die Rankings einer Domain
  • Begrenzte Abfragemöglichkeit

Auf Keyword-Tools.org können Sie nach der Eingabe einer Domain einen Live-Check durchführen. Angezeigt werden aktuelle Keyword-Rankings für diese Domain und das entsprechende monatliche Suchvolumen bei Google. Das Tool nutzt die Google-Engine zur Ergebnisermittlung, verzichtet aber auf jede personalisierte Einstellung.

Neben der beschränkten Darstellung relevanter Rankings einer Domain kann das Tool auch die Ranking-Position einer Domain für ein bestimmtes Keyword in Echtzeit überprüfen. Für die Abfrage vieler Keywords ist das Ranking-Tool allerdings nur begrenzt sinnvoll. Denn zum einen ist immer nur die Abfrage für ein einzelnes Keywords möglich, zum anderen kann nur eine begrenzte Anzahl von Abfragen erfolgen.

OneProSeo Ranking Check

Ranking-Tool: OneProSeo Ranking Check

OneProSeo Ranking Check auf einen Blick:

  • Live-Ranking-Check für bis zu 25 Keywords einer Domain
  • Nur 4 Abfragen innerhalb von 24 Stunden

Bis zu 25 Keywords gleichzeitig können beim OneProSeo Ranking Check abfragt werden. Wie bei Keyword-Tools.org handelt es sich auch hier um einen Live-Check, die Ergebnisse sind also Realtime. Das Tool eignet sich, wenn Sie regelmäßig die Rankings mehrerer Keywords Ihrer oder einer Konkurrenzseite überwachen wollen.

Allerdings sind nur maximal 4 Abfragen pro Tag von einer IP-Adresse möglich, so dass die Nutzung dadurch deutlich eingeschränkt wird.

Wer mehr Abfragen ausführen möchte, muss sich beim Anbieter registrieren. Das erhöht die Zahl der kostenlosen Abfragen pro Tag auf 20. Bis zu 500 Abfragen am Tag kann durchführen, wer ein kostenpflichtiges „Professionals“-Account eröffnet.

Google Search Console

Ranking-Tool: Google Search Console

Die Google Search Console auf einen Blick:

  • Unbegrenzte Keywordabfragen für die eigene Domain
  • Anzeige von Klicks, Impressionen und Klickrate (CTR)
  • Anzeige, für welche Keywords eine URL rankt
  • Google-Account notwendig

Die Google Search Console ist ein sehr mächtiges Tool, das im Alltag eines SEO eine große Rolle spielt. Das betrifft Website-Analysen im Onpage- und Offpage-Bereich genauso, wie die Traffic-Messung oder die Leistungsoptimierung. Auch im Bereich der Sichtbarkeits- und Ranking-Analyse hat sie einiges zu bieten.

So können beispielsweise für die eigene URL unbegrenzt viele Keywordabfragen durchgeführt werden. Die Ranking-Ergebnisse werden ergänzt um Daten wie Klicks, Impressionen oder der CTR für das Keyword. Außerdem lässt sich abfragen, für welche Keywords eine spezielle URL rankt. Auch hier sind unbegrenzt viele Abfragen möglich.

Was die Nutzung der Google Search Console besonders interessant macht, ist die hervorrgagende Datenqualität – schließlich kommen die Informationen von Google selbst. Wer die Google Search Console nutzen möchte, muss sich ein kostenloses Google-Account anlegen und anschließend seine Website verifizieren.

Sistrix Smart

Ranking-Tool: Sistrix Smart

Sistrix Smart auf einen Blick:

  • Ranking-Checks für unendlich viele Keywords
  • Monitoring von Rankings
  • Anzeige von Rankingveränderungen
  • Vereinfachter Sichtbarkeitsindex
  • Anbindung an Google Search Console
  • Anmeldung notwendig

Wer Sistrix Smart nutzen möchte, muss sich beim Anbieter Sistrix zuerst kostenlos mit Mail-Adresse und Domainnamen anmelden und ein Account anlegen.

Ist dies geschafft, eignet sich das Tool besonders als Einstiegswerkzeug für kleinere Projekte. Denn es bietet ein vergleichsweise großes Spektrum an Funktionalitäten, allerdings nur für eine begrenzte Anzahl an Abfragen und ein Webprojekt.

Um alle Ranking-Funktionalitäten zu nutzen, ist eine Anbindung an die Google Search Console notwendig. Dazu stellt Sistrix Smart eine entsprechende API bereit. Hat die Anbindung der GSC geklappt, können Ranking-Checks durchgeführt und Ranking-Veränderungen angezeigt werden. Auch ein Keyword-Monitoring ist möglich. Auf Basis von 100 wichtigen Keywords wird außerdem ein vereinfachter Sichtbarkeitsindex berechnet.

Wer unterschiedliche Projekte mit Sistrix Smart überwachen möchte, muss sich mehrere verschiedene Accounts anlegen.

Rankalyst

Ranking-Tool: Rankalyst

Rankalyst auf einen Blick:

  • Dauerhafter Ranking-Check für max. 10 Keywords und eine Domain
  • Internationale, lokale und mobile Rankings
  • Suchvolumen für max. 10 Keywords
  • Email-Alert

Rankalyst ist im „Mini“-Paket kostenlos, allerdings auch entsprechend eingeschränkt im Abfragevolumen. Insgesamt können 10 Keywords für eine Domain regelmäßig überwacht werden. Dabei sind für diese Keywords internationale, lokale und auch mobile Rankings abrufbar. Außerdem wird das Suchvolumen angezeigt und über einen Email-Alert Rankingveränderungen Ad-hoc mitgeteilt.

Das kostenlose Einsteigerpaket „Mini“ macht für alle Sinn, die am Anfang nur ein sehr kleines Projekt mit entsprechend wenigen Keywords überwachen wollen. Wer mehr Keywords abfragen möchte, muss auf ein größeres Paket wechseln. Hier starten die Preise bei Rankalyst mit 75 Keywords und einer Domain ab rund 10 Euro pro Monat.

Ranking Spy

Ranking-Tool: Ranking Spy

Ranking Spy auf einen Blick:

  • manueller Ranking-Check für eine begrenzte Anzahl Keywords einer Domain
  • Regelmäßiger Ranking-Check für begrenzte Anzahl an Keywords
  • Keyword-Abfragen für verschiedene Suchmaschinen

Deutlich eingeschränkt präsentiert sich auch der kostenlose Dienst von Ranking Spy. Für bis zu 10 Suchbegriffe einer Domain lassen sich die Rankings abfragen. Dabei kann es sich um die eigene Website oder die eines Konkurrenten handeln.

Wer mehr Abfragen durchführen möchte oder Keywords analysieren will, kann sich für ein kostenpflichtiges Paket entscheiden. Das kleinste Paket mit 1.000 Messungen im Monat startet etwa bei 10 Euro.

Ranking Spy erlaubt die Abfrage für bis zu 3 verschiedene Suchmaschinen. Angeboten werden u.a. Google, Bing, DuckDuckGo, Ask.com oder Yahoo.

Sistrix Sichtbarkeitsindex

Ranking-Tool: Sistrix Sichtbarkeitsindex

Sistrix Sichtbarkeitsindex auf einen Blick:

  • Anzeige der Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnisseiten
  • Bis zu 25 Abfragen möglich
  • Mobile- und Desktop-Sichtbarkeit

Mit dem Sistrix Sichtbarkeitsindex, dem in Deutschland vermutlich bekanntesten kostenlosen Tool zur Anzeige der Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnisseiten, kann für eine einzelne Domain ein Sichtbarkeitscheck durchgeführt werden. Er wird auf Basis rankender Keywords, dem Suchvolumen für diese Keywords und der vermuteteten Klickrate berechnet. Er eignet sich besonders für einen schnellen und kompakten Überblick zur Sichtbarkeit einer Website.

Das Ergebnis wird getrennt für die mobile wie auch die Desktop-Seiten angezeigt. Aktuell kann die Abfrage für 13 verschiedene Länder durchgeführt werden.

Bis zu 25 Abfragen zur Sichtbarkeit einer Domain sind kostenlos. Wer mehr Abfragen durchführen will, muss sich für ein kostenpflichtiges Paket entscheiden.

Fazit Ranking-Tools: Pflicht für jede Ranking-Analyse

Die Ranking-Analyse ist ein wichtiger Baustein der Suchmaschinenoptimierung. Durch regelmäßige Ranking-Checks und ein kontinuierliches Keyword-Monitoring werden die bislang erreichten Suchmaschinen-Rankings überwacht und Optimierungsmaßnahmen abgeleitet. Deshalb sind beides unverzichtbare Funktionalitäten eines Ranking-Tools und unerlässlich für alle, die ihr SEO professionell betreiben und ihre Rankings verbessern wollen.

Auch wenn es zahlreiche kostenlose Ranking-Tools gibt, ist ein professionelles Tool für Ihre Ranking-Analyse zu bevorzugen. Denn die Vielzahl an wichtigen Funktionalitäten, die kostenpflichte Tools bieten, können für den Erfolg Ihrer Maßnahmen entscheidend sein. Die Kosten von rund 30 bis 100 Euro sind deshalb eine wichtige Investition in den langfristigen Erfolg Ihrer Online-Aktivitäten.